Rapha Festive500 2016

Ende des letzten Jahres hab ich am Rapha Festive 500 teilgenommen.
Für die die es nicht kennen: beim Festive 500 fordert Rapha jedes Jahr alle Radsportler heraus, zwischen dem 24. und dem 31. Dezember, 500 km zu absolvieren – quasi um das Weihnachtsessen garnicht erst auf die Hüfte kommen zu lassen.

„In 2010 we laid down a challenge to our customers; ride 500km on the eight days between Christmas Eve and New Year’s Eve. Since then the Rapha Festive 500 has become a holiday tradition, with thousands of riders around the world taking part.“

Damit das ganze einfach zu handeln ist, findet die Challenge in Zusammenarbeit mit Strava statt.
Als Anreiz oder Trophäe gibt es für jeden der die Herausforderung abschließt, einen „woven badge“ von Rapha per Post.

Ich hatte – ehrlich gesagt – schon wieder vergessen, dass ich mir mit dem Erreichen der 500-km-Marke auch so einen Badge verdient habe.

Etwas überrascht und zunächst kurz verwirrt, dann aber sehr erfreut war ich dann heute morgen, als ich den blauen Brief (in der Schule waren blaue Briefe nicht soo begehrt) aus dem Briefkasten gefischt habe:

Ich finde die Postkarte und den Badge ganz schick und habe mich – wie schon erwähnt – sehr über den Brief aus Großbritannien gefreut.

Auch wenn das ganze natürlich irgendwo auch einen kommerziellen Hintergrund hat:
vielen Dank an Rapha für die sportliche Herausforderung, zur Extra-Motivation zum Jahresabschluss und das nette Erinnerungsstück an die (meist) schöne Zeit auf dem Rad!

Kommentar verfassen